Der Wackelstein ist zerbrochen …

Der wunderbare Wackelstein in der Kraftarena Groß Gerungs, der seit Jahrhunderten (Jahrtausenden) an dieser Stelle mal leichter mal schwerer vor sich hin gewackelt hat, ist nicht mehr.

Im Oktober 2011 hatte ein 35jähriger Wanderer mit seiner Familie großes Glück: der Mann versetzte den Stein an der gekennzeichneten Stelle in Bewegung. Als sich die Familie vom Platz entfernte, sahen sie quasi aus dem Augenwinkel, dass sich der Stein weiter neigte, kippte und mit viel Lärm zerbrach.

Der Grund für den Sturz des Steines ist selbst Geologen ein Rätsel.

Ich kann mich erinnern, dass ich den Stein bei meinem Besuch vor vielen Jahren nur sehr schwer in Bewegung setzten konnte. Welche inneren oder äusseren Umständen der Grund sind, dass der Stein sich nun quasi fast von selbst zerstörte, wird vermutlich für immer ein Rätsel bleiben.

Fakt ist, dass damit ein einzigartiges Kraftplatzjuwel für immer dahin ist.

Hier gehts zum Artikel auf Kurier.at, mit weiteren Infos

Hier findet ihr weitere Infos und Bilder, wie der Stein vor ein paar Jahren ausgesehen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.