RaeuchernBeifuss - Buchtipp: Räuchern mit heimischen Kräutern
Rezensionen & Buchbeschreibungen

Buchtipp: Räuchern mit heimischen Kräutern

Räuchern ist etwas, das mich schon sehr lange fasziniert, was ich regelmäßig tu und mit dem ich immer sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Insofern bin ich bei Informationen rund um das Räuchern sehr hellhörig, freue mich Neues zu erfahren oder mich mit anderen auszutauschen.
Bei einer Kurzkur im Dezember 2015 im 1. Zentrum für traditionelle europäische Medizin, im Kneipphaus der Marienschwestern in Bad Kreuzen, hatte ich so eine Möglichkeit zum Austausch. Fritz Kaindlstorfer, der das Haus gemeinsam mit Sr. Christiane Reichl leitet, hielt einen Vortrag über das Räuchern und seinem persönlichen Zugang dazu. Sehr erfreulich zu erleben und zu hören: Die angesprochene Theorie wird auch aktiv umgesetzt. So wird das Haus regelmäßig ausgeräuchert und man kann auch eine eigene Räuchersitzung buchen, zu persönlichen Themen.
Der Vortrag war ein sehr informativer Austausch (bei dem natürlich auch geräuchert wurde :). Neben neuen Erkenntnissen und der Bestätigung alter Infos wurde unter anderem auch das Buch von Marlis Bader als weitere Lektüre empfohlen. Da ich immer auf der Suche nach ergänzenden Infos bin und abgesehen davon ein wahrer Bücherfreak, habe ich mir das Buch gekauft, bin darin vesunken und kann es euch sehr herzlich weiterempfehlen.

RaeuchernMitHeimischenKraeutern - Buchtipp: Räuchern mit heimischen KräuternGeeignet sowohl für Anfänger als auch „alte Hasen“, die schon Erfahrung mit Räuchern haben, aber sich gerne inspirieren lassen. Sehr fein finde ich die gute Aufstellung und Vorstellung der Räucherpflanzen und Harze. Hierbei legt die Autorin besonderen Wert auf die heimischen Pflanzen, getreu dem alten Grundsatz, dass das, was rund ums Haus (wild) wächst und gedeiht auch das ist, was man grad so braucht für ein gutes Dasein. Da der Trend der letzten Jahre verstärkt in die Richtung „von wo anders ist alles besser“ geht, ist diese Rückbesinnung auf heimische Angebote ein schöner Beitrag zur Bewusstseinsbildung.

Die Räucherstoffe werden kurz, aber dennoch umfassend beschrieben (Text und Bild), sowohl was ihre Geschichte betrifft, als auch die Wirkung, die mit ihnen erreicht werden kann. Die Auswahl ist überschaubar, was kein Fehler ist, denn so viel braucht man im Grunde genommen nicht. Es gibt auch eine kurze Aufstellung zu den Jahreskreisfesten, mit Tipps für die passenden Räucherstoffe zum jeweiligen Fest und Anregungen für persönliche Gedanken.

Besonders gefallen hat mir der wertfreie Bogen, der sich von den uralten, später teils keltischen, teils germanischen Wurzeln, über die römischen Einflüsse, bis hin zu den neueren christlich geprägten Bräuchen spannt und dabei auch auf moderne Anforderungen eingeht.
Sehr schön drückt das die Widmung der Autorin aus:

Ich widme dieses Buch allen Menschen, die in tiefer und religiöser Verbundenheit mit der Natur stehen; besonders denjenigen, die über Jahrhunderte hinweg wegen ihrer tiefen Liebe zu unserem Heimatplaneten Erde unterdrückt und ausgegrenzt wurden.

Ein schönes und sehr inspirierendes Buch, dass sich sowohl als Einstiegshilfe und Ideenbringer, als auch als Nachschlagewerk eignet und einen gut durchs Jahr begleiten kann!

Details zum Buch „Räuchern mit heimischen Kräutern“

Einen Blick ins Buch kann man hier werfen und es auch gleich bestellen bzw. natürlich auch in jeder Buchhandlung!
ISBN Nr. 978-3-442-21811-0
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum 2. Auflage: 02.2008
240 Seiten
Autorin: Marlis Bader
Preis: € 9,20 (AUT)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.