Zyklame - Duftzitat & Waldgedanken
Kunterbunt & Anderes

Duftzitat & Waldgedanken

„Der Duft der Dinge ist die Sehnsucht, die sie in uns nach sich erwecken.“

Christian Morgenstern

Ich finde, es gibt nichts Heilsameres als Waldluft – da schwingt so viel mit! Das Leben der Bäume, der Pflanzen, der Tiere, der gesamte Mikrokosmos …
Bei einem Spaziergang im Wald kommen unsere Riechknospen wieder mit dem ursprünglichen Leben, mit der Natur an sich, in Verbindung. Und das weckt – frei nach Christian Morgenstern – die Erinnerung an das, was uns ausmacht. Eine immer wieder neue Anbindung an die uralten Wurzeln des Lebens, an den inneren Frieden, den man in der Natur finden kann, und an das, was wir sind: in dieses Universum eingebundene Lebewesen, verbunden mit allem anderen.

Ein Spaziergang im Wald, mit diesem wunderbaren Waldduft, macht einen demütig und hoffnungsfroh zugleich. Und wenn dann noch die Zyklamen blühen, dann bekommt die Herbstmelancholie eine zauberhafte Schönheit und verwandelt sich in seliges Lachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.